Craftbeer Festival 2018

Craftbeer Festival 2018

Das Craft Beer Festival 2018 war bisher eines der schönsten Events des Jahres. Am Samstag ging es mit Andy, Max und Dominic und Chris direkt zum Wizemann in Stuttgart. Dort angekommen haben wir uns unsere Craft Bier Gläser gekrallt und auf gings zum fröhlichen Tasten. Etwa 50 Brauereien waren am Start und lockten uns mit ihrem Angebot. Draußen gab es Foodtrucks mit Currywurst bis Veggie Wrap und allerlei weiteren Leckereien. Die Sonne schien durch die Industriehallen des Wizemann Areals, wie man sehr schön auf dem Foto erkennen kann. Also der perfekte Zeitpunkt und der perfekte Ort.

Nach einer kurzen Stärkung ging es direkt zum ersten Tasting Stand. Es fing bei der Kraftbierwerkstatt gegen 17 Uhr an und hörte für uns pünktlich zum Glockenschlag am Freigeist Stand um 22 uhr wieder auf. Wir haben tolle Eindrücke sammeln dürfen, uns mit vielen Craft Bier Liebhabern, Händlern, Brauern und Brauereibesitzern unterhalten und interessante Gespräche geführt. Ein paar unserer Eindrücke haben wir Euch hier dagelassen.

Unsere Favouriten

Andy hat sich in das German Coast von der Inselbrauerei verliebt. Das Single Hop Double IPA mit dem charaktervollem, nordisch-kantigen Geschmack und 7,5% Alkohol ging ihm nicht mehr aus dem Kopf. Dazu hat Andy auch das Emma Bier ohne Bart Kuckucksrot, gehopft mit Chinook, Amarillo, Galaxy, Citra auf amerikanische Art, sehr gefallen.

Chris feierte die Xperimental Series vom Braukollektiv. Ein Bier für alle, die nach neuen Erfahrungen für den Gaumen suchen. Immer anders und wie der Name schon sagt experimentell. Ebenfalls hat ihm das Freigeist Witbier gefallen mit seinem frischen, einzigartig charmanten Charakter und der leichten Koriandernote.

Dominic‘s No.1 an dem Tag war das Witgoud von Hof ten Dormaal. Ein biologisches Bier mit Chicorée und 8% Alkoholanteil. Auch das Hops Brew Tropical Wheat mit 4,5% Alkohol und 22 IBU, hat er direkt beim ersten Probieren direkt auf seine Top Ten gepackt.

Max verliebte sich in das Braukollektiv Dolly Black Sheep IPA mit 6,9% und Amarillo, Magnum, Simcoe, Tettnanger Hopfen. Süffig und ungeahnt fruchtig würzig. Und den Whisky Bock von Heubacher Braukunst, die Whiskyfass-Reifung mit 8,0%.

Pro-Bier-te

  • Kraftbierwerkstatt Summer Touch
  • Kraftbierwerkstatt Sud No. 1 Pale Ale
  • Schönbuchbräu Lucky Experience
  • Tilmans Biere Ahoy-ster Stout
  • Tilmans Biere Pale Ale
  • Welde Citra Helles
  • Welde Pale Ale
  • Camba Pale Ale 4 Sessions
  • Camba Simcoe Weisse
  • Frau Gruber Yeast is King
  • Frau Gruber Greenest Lord
  • Braukollektiv Xperimental Series
  • Braukollektiv Ziggy
  • Braukollektiv Dolly
  • Inselbrauerei Baltic Gose
  • Inselbrauerei German Coast
  • Inselbrauerei Baltic Farm
  • Inselbrauerei Meerjungfrau
  • Yankee & Kraut Eden
  • Yankee & Kraut Hopulenz
  • Buddelship Sauerbier
  • Hey Joe Zythos Pale Ale
  • Brauhandwerker Frank
  • Brauhandwerker Gringo
  • Malt & Hops Daisy
  • Kesselbrauer Baltic Porter
  • Kesselbrauer Rooibos IPA
  • Heubacher Braukunst Whisky Bock
  • Hülsenbecks Brunnenbier
  • Himburgs Braukunst Keller Mandarina
  • Suddndth Steven Seagull
  • Emma Biere ohne Bart Heimspiel
  • Emma Biere ohne Bart Kuckucksrot
  • HRH Katrin
  • Fux Pale Ale
  • Hof Ten Dormaal The Politician
  • Hof Ten Dormal Witgoud
  • Freigeist Tomatenbier 237
  • Freigeist Witbier
  • Hopfmeister Himbeer Tony
  • Hertl Gurken Gose
  • Bierwerk Gerstenfuchs Helle
  • Bierwerk Helles Lager Leuchtkraft
  • Crazy Duck Witbier
  • Hops Brewed Tropical Whear
  • Tankr Malinca Fruit Beer