DDH IPA

DDH IPA

Was zum Teufel ist ein DDH? Wir sind dem modernen Double Dry Hopped Bierstil auf den Grund gegangen und sind erstaunt.

Herkunft & Geschichte

IPAs gibt es mittlerweile in H√ľlle und F√ľlle. Der Bierstil wird immer Wiede neu interpretiert. DDH steht f√ľr nichts weiter als f√ľr Double Dry Hopped, was soviel bedeutet, als dass man doppelt trockenhopfengestopft hat. So ist es auch kein Wunder das die meisten NEIPAS auch als DDH IPAs bezeichnet werden. Trockengehopft wird, wenn die Fl√ľssigkeit bereits am erkalten ist, direkt nach dem Hopfenkochen. Als erster seiner Art besch√§ftigte sich Scott Ungermann, Braumeister bei Anchor Brewing in San Francisco mit der Brauart Mitte der 70er Jahre.

Es gibt nat√ľrlich viele M√∂glichkeiten des Hopfenstopfens. Entweder man packt doppelt soviel Hopfen auf einmal in den G√§rbottich oder auf zweimal aufgeteilt. Also zusammengefasst bedeutet es einfach doppelt soviel Hopfen zu verwenden, wie normalerweise vorgegeben. W√§hrend man bei der Hopfengabe auf das Timing achten muss, kommt es nat√ľrlich auch immer noch auf den Hopfen selbst an. Aus beiden Komponenten ergibt dich dann der zu erzielende Geschmack. Generell kann man sagen, dass ein DDH ein NEIPA ist oder einfach ein doppelt gehopftes IPA. Der Geschmack wird durch das vielfache Hopfen deutlich intensiver, fruchtiger und hinten raus trockener und bitterer, als der eines gewohnten IPAs.