Taste the Family

Gardasee Craftbier Trip

Taste the Family

Gardasee Craftbier Trip

Der Gardasee ist einfach ein schönes ziel, wenn es um Urlaub, Sonne und gutes Essen geht. Aber auch craftbier-technisch hat er einiges zu bieten. Wenn man mal in Corona Zeiten verreisen kann, mit sämtlichen Formularen und ausgefüllten Online Zertifikaten, dann heisst es Sachen packen und direkt los. So sind Chris und Thomas samt Familien an den Gardasee und zwar genauer nach Riva del Garda. Dort liegt, wie ihr von letztem Jahr noch wisst, mittlerweile eine Stammkneipe in Sachen Craftbier von uns – Fuori Stile. Der Gründer Christian hat immer wieder neue Spezialbiere aus Italien da und auch ebenso tolle Biere am Tap. Hier kann man es sich mit kleinen Tapas oder ausgewählten Burgern gemütlich machen.

Bevicosmo

Weiter im Norden, also in Trento (Trient) liegt ein kleiner aber feiner Getränkeladen namens Bevicosmo direkt vor einer Tankstelle. Bedient wird man von zwei hübschen Italienerinnen, die nebenbei noch den kompletten Laden schmeißen und echt Ahnung von den Bieren in der Umgebung haben. Dazu gibt es eine beträchtliche Auswahl an deutschen (bayrischen) Bieren. Selbst ein Schönramer lässt sich hier ergattern. Außerdem haben sie einen Stand mit den Craftbieren der naheliegenden Brauereien, die man so günstig nirgends bekommt. Da heisst es schnell zupacken und probieren.

Abbazia della Birra

Weiter im Norden befindet sich quasi auf der anderen Seite der Stadt, die Abbazia della Birra, ein Spezialitätenladen mit ausschließlich Craftbier und natürlich auch etwas bayrischem Bier. Zu unserem Erstaunen finden wir hier auch ein Schwabenbräu vor. Da wir das aber zu genüge in Stuttgart haben, wenden wir uns den Craftbieren zu. Eigentlich gibt es hier alles was das Herz begehrt. Amerikanische IPAs vom Feinsten, Trappistenbiere, da der Chef aus Belgien stammt, 3 Fonteinen, Cantillon und mehr Sauerbiere und ein schönes Spektrum an belgischen Blond, Tripel und Quadrupels. Der Laden hat natürlich auch eine komplette Reihe, den Brauern aus Alto Adige gewidmet und so finden sich genug italienische Craftbiere im Shop. Wir nehmen und eine gezielte Auswahl mit und freuen uns das wir auf diese Goldgrube gestoßen sind.

Birrificio Rethia

Einen kurzen Abstecher zur nahegelegenen Rethia Brauerei ist für uns ein Muss. Die Jungs brauen einfach gutes Bier ein, dass nicht nur sortentypisch, sondern auch super lecker und einwandfrei gebraut ist. Man kann vor Ort in der Brauerei außen für 3 Euro ein 0,4l Bier genießen und entspannen. Der Preis ist super fair, bedenkt man, dass man für Craftbier dieser Art in Stuttgart das doppelte zahlt. Aber die Philosophie des Unternehmens geht klar dahin, Craftbier auch für alle Menschen erschwinglich zu machen, so dass sie am Ende lieber dieses kaufen, als sich am Industriebier einen anzusaufen.

Impavida

Unsere letzte Station an diesem ereignisreichen Tag ist Impavida. Die Brauerei wurde ganz neu mitten in der Coronazeit im Industriellen Zentrum in Arco aufgemacht. Dazu gehört schon jede Menge Mut. Der Auftritt mit den bunten Dosen, ist jedenfalls absolut modern. Sie schwören auf das Format. Leider lässt es sich in Italien noch nicht so gut etablieren, aber das wird schon. Die Brauerei wirkt sehr modern und der Brauer konnte sich während der 2 jährigen Planungsphase voll aus toben. Es scheint einfach für jedes Bedürfnis Platz und Geräte zu geben. Während wir in andern Brauereien die Brauer sehen, wie sie improvisieren, so kann man hier einfach drauf los brauen. Dann besichtigen wir die Terrasse und haben einen Ausblick auf die Berge. Oben im Saal kann man feiern und nach Herzenslust verweilen, wenn man eine Veranstaltung plant. Wenn nicht dann bieten der Raum vor der Bar und der Außenbereich eine tolle Craftbier Atmosphäre. Wir genießen unsere Biere im Flight und entspannen in den Sesseln. Dann geht’s auch schon wieder nach Hause.