Gin 8

Gin 8

Von Andreas Dick von Gin8 haben wir einen tollen Hopfen Gin aus der Eifel bekommen. Genauer kommt der Gin aus Holsthum bei Bitburg und wird mit dem Bitburg Siegelhopfen hergestellt. Zeitversetzt werden dem Gin in der Herstellung Botanicals beigef√ľgt und die Destillation findet in Kollaboration mit der Eifelbrennerei Zender statt. Der Gin reift danach mindestens 4 Monate und erh√§lt in dieser Zeit seine einzigartigen Aromen. Mit dem Eifler Quellwasser wird die Trinkst√§rke etwas heruntergesetzt, so dass er am Ende bei 43% landet. Danach bekommt e nochmals 14 Tage Ruhezeit. Zeit ist ein wichtiger Faktor bei der Herstellung von gutem Gin und das schmeckt man hier auch.

Klar wie Glas lassen wir den Gin 8 ins Glas laufen. Er bilde Tisch leicht √∂lig n den R√§ndern ab. Der Geruch ist intensiv. Und es kommen Gurkennoten und eine leichte Hopfennuance raus. Am Anfang waren wir etwas irritiert, da der Hopfen und die √§therischen Elemente sehr dominant sind. Aber im Antrunk punktet der Gin mit einem leckeren floralen Geschmack. Botanicals rollen sanft √ľber die Zunge und hinten ist er absolut genial und samtig. Man kann ihn ohne Weiteres pur trinken und genie√üen. Toller Gin!