Mont des Cats

Hintergründe zur Entstehung und der Geschmack des bekannten Trappistenbieres.

Mont des Cats

Eine weitere Trappistenbrauerei ist Mont des Cats. Die Abtei liegt in Frankreich und stellt ein wirklich leckeres Bier her. Jedoch ist bis heute die Haupteinnahmequelle der Abtei die Käserei. Die Abtei stellt zwar Trappistenbier her, hat aber nicht das Authentic Trappist Product Emblem.

Geschichte & Herkunft

Der Name Cats wurde nicht von dem Wort Katze abgeleitet, sondern von den Chatten, einem germanischen Stamm der sich währen der römischen Invasion im 5. Jahrhundert in der Gegend um das Kloster niedergelassen hat. Zwischen 1650 und 1792 waren in Mont des Cats Antoniter ansässig und 1826 wurden diese durch die Trappistenmönche aus dem Kloster Le Card abgelöst. Sie gründeten das Kloster Sainte Marie du Mont, das 1847 zur Abtei Mont des Cats erhoben wurde. Seit 2011 wird in dem Kloster das berühmte Trappistenbier hergestellt.

Die Abtei hat wie alle Abteien der Trappisten eine bewegte Geschichte miterlebt. Die Mönche haben immer für sich selbst und die Abtei gesorgt und die Käserei trug einen großen Beitrag dazu bei. Die Grenze zu Belgien ist nur wenige Kilometer entfernt und wenn man sich eine spirituelle Ruhepause, kann man in diesem Kloster in Ruhe meditieren.

Geschmack

Das Mont des Cats Belgian Strong Pale Ale ist etwas mutiger als die typischen belgischen Hubbel eingebraut. DAs bernsteinfarbene Bier hat einen leichten Rosé-Duft und eine kandierte Süße im Geruch. Im Antrank zeigen sich Feigen-, Aprikosen- und Traubennoten. Die Bitterkeit sowie der Alkoholgehalt mit 7,6% sind sehr moderat und verleihen dem Bier eine schöne Gaumenmündigkeit. Das Mundgefühl ist dennoch etwas wässrig aber schließt in einem schönen Malzgleichgewicht ab.

Eine weitere Trappistenbrauerei ist Mont des Cats. Die Abtei liegt in Frankreich und stellt ein wirklich leckeres Bier her. Jedoch ist bis heute die Haupteinnahmequelle der Abtei die Käserei. Die Abtei stellt zwar Trappistenbier her, hat aber nicht das Authentic Trappist Product Emblem.

Geschichte & Herkunft

Der Name Cats wurde nicht von dem Wort Katze abgeleitet, sondern von den Chatten, einem germanischen Stamm der sich währen der römischen Invasion im 5. Jahrhundert in der Gegend um das Kloster niedergelassen hat. Zwischen 1650 und 1792 waren in Mont des Cats Antoniter ansässig und 1826 wurden diese durch die Trappistenmönche aus dem Kloster Le Card abgelöst. Sie gründeten das Kloster Sainte Marie du Mont, das 1847 zur Abtei Mont des Cats erhoben wurde. Seit 2011 wird in dem Kloster das berühmte Trappistenbier hergestellt.

Die Abtei hat wie alle Abteien der Trappisten eine bewegte Geschichte miterlebt. Die Mönche haben immer für sich selbst und die Abtei gesorgt und die Käserei trug einen großen Beitrag dazu bei. Die Grenze zu Belgien ist nur wenige Kilometer entfernt und wenn man sich eine spirituelle Ruhepause, kann man in diesem Kloster in Ruhe meditieren.

Geschmack

Das Mont des Cats Belgian Strong Pale Ale ist etwas mutiger als die typischen belgischen Hubbel eingebraut. DAs bernsteinfarbene Bier hat einen leichten Rosé-Duft und eine kandierte Süße im Geruch. Im Antrank zeigen sich Feigen-, Aprikosen- und Traubennoten. Die Bitterkeit sowie der Alkoholgehalt mit 7,6% sind sehr moderat und verleihen dem Bier eine schöne Gaumenmündigkeit. Das Mundgefühl ist dennoch etwas wässrig aber schließt in einem schönen Malzgleichgewicht ab.

“Iss Brot und trink Bier wie es Brauch ist im Lande.”

Sprichwort