Nationale & Internationale Bier Awards

Nationale & Internationale Bier Awards

Bier ist mittlerweile auf der ganzen Welt mehr und mehr in den Fokus gerückt. Die USA haben dabei einen wesentlichen Anteil und auch Europa ist auf dem Vormarsch. Deutschland als Biernation steht natürlich weltweit im Rampenlicht und erwartet werden von allen tolle Ergebnisse in Sachen Bier, wenn man von unseren Bieren spricht. Aber auch die anderen Länder haben bereits begonnen Helle, Kölsch Style oder Pilsner nachzubrauen und machen das verdammt gut. Darum ist der Wettbewerb in Sachen Bier heisser denn je und für jeden Bierstil gibt es ein eigenes Profil, dass man sich auf der Seite der Brewers Association anschauen kann. Durch die amerikanische Kraftbier Bewegung und die immer neuen Stile aus Europa, gibt es bereits über 150 verschiedene Bierstile. Auch gibt es Unterkategorien pro Bierstil und diese wiederum werden von sogenannten Beer Judges in Bier Wettbewerben oder Beer Awards gekürt. Wir haben uns gefragt, welche Bier Awards es eigentlich gibt.

 

International

World Beer Awards
Die World Beer Awards werden vom englischen Verlag „Publishing“ ausgelobt. 2020 wurden insgesamt 2.200 Biere aus mehr als 50 Ländern eingereicht. In drei Bewertungsrunden verkosten die Juroren die Biere blind. Neben der geschmacklichen Qualität wird auch neuerdings das Design bewertet. Felicity Murray, die Gründerin von Thedrinksreport.com sagte dazu: „Es ist immer erfrischend, so viele einfallsreiche Etikettendesigns zu sehen, und dieses Jahr war keine Ausnahme. Die Juroren waren besonders beeindruckt von der wachsenden Anzahl von Biermarken, die sich von der Norm der Kategorie mit kreativen neuen Ideen absetzen, die sich von der Masse abheben.“ Die Gewinner bekommen Gold, Silber und Bronze Medaillen und die abschließende Verkostung bewertet die Oberkategorie der Biere, aus denen dann die Gewinnerbiere hervorgehen.

 

World Beer Cup
Dieser Bier Wettbewerb wird auch als „Olympiade der Bierwettbewerbe“ bezeichnet und ist der zweitgrößte Bier Wettbewerb der Welt. Er wird alle zwei Jahre von der Brewers Association abgehalten. Bewertet werden kleine und mittelständige Brauereien. Den Wettbewerb gut es bereits seit 1996 und 2018 beteiligten sich 2515 Brauereien und reichten 8234 Bier ein. Der Preis wird von 200 Experten in 110 Bierstil Richtungen vergeben. Seit 1996 wächst die Zahl der Bierstile weltweit stetig an und der internationale Markt stellt sowohl die Brauereien, als auch die Judges vor immer neue Herausforderungen. Die Qualität und Vielfalt der Biere, die auf der ganzen Welt, beweisen, dass Braukunst keine Grenzen kennt. Große und kleine Brauereien, die an die Grenzen des Brauens gehen und qualitativ hochwertige Biere herstellen, die nach traditionellen Stilen gebraut werden, werden hier unter die Lupe genommen. Darunter finden sich Exoten wie belgische Bierstile aus Japan, Altbiere aus den USA, Pale Ales aus Deutschland und Bockbiere aus Brasilien. Traditionelle Bierstile werden nicht nur in ihren Heimatländern zelebriert, sondern sind weltweit verbreitet. Die Verbraucher genießen heutzutage eine größere Vielfalt an traditionellen und neuen Bierstilen, von denen einige vor Ort und andere am anderen Ende der Welt gebraut werden. Die Zahl der neuen Bierstile und Interpretationen scheint nur durch die Kreativität der weltweiten Brauergemeinde begrenzt zu sein.
Je größer die Auswahl für den Verbraucher wird, desto wichtiger wird es, dass man die Biere auch einordnen kann. Vor diesem Hintergrund entwickelte die Brewers Association 1996 den World Beer Cup International Competition, um die Kunst und Wissenschaft des Bierbrauens zu ehren und herausragende Leistungen zu würdigen.

 

Europa

European Beer Star
Einer der beliebtesten Wettbewerben in der Bierszene ist der European Beer Star. Seit 2004 wird er vom Verband der Privaten Brauereien veranstaltet. Bei diesem Wettbewerb werden unverfälscht die hochwertigsten Biere verkostet. Alle Bierstile haben ihren Ursprung in Europa. Beteiligen können sich Brauereien aus der ganzen Welt. 2020 fand der Bierwettbewerb in der Doemens Akademie Gräfeling statt. 10 Teams hatten jeweils einen eigenen Raum und es wurde 2,5 Tage blind verkostet. 70 unterschiedliche Kategorien waren repräsentiert. Die zentrale Prüfung drehte sich wie immer um die Sensorik. Neben diesem Kriterium ist auch die Kategoriebeschreibung ausschlaggebend. Die drei besten Biere erhalten eine Gold-, Silber- oder Bronzemedaille. Für den European Beer Star werden über 2.000 Biere eingereicht.

 

Deutschland

Meininger’s International Craft Beer Award
Der Meininger Beer Award findet seit 2014 statt und hier werden mehr als 1.000 Biere eingereicht. Seit diesem Jahr werden auch saisonale Bierstile zur passenden Jahreszeit verkostet und die Verkostung findet mehrere Tage statt. Dafür werden die angemeldeten Biere in Jurygruppen aufgeteilt die jeweils aus 5-7 Verkostern bestehen. Jedes Bier wird dabei einzeln verkostet und bewertet. Im 100 Punkte Schema werden hier Punkte für die Optik, den Geruch und den Geschmack, sowie den Gesamteindruck vergeben. Die Analyse erfolgt innerhalb von 21 Bierkategorien aus individuell definierten Attributen. Dabei münden die Beschreibungen in ein Spinnennetzdiagramm und können so das Flavor Profil perfekt weitergeben. Ausgezeichnet wird mit Platin, Gold und Silber.

 

DLG Prüfung
Seit 1885 verschreibt sich die DLG (Deutsche Lebensmittel Gesetzt) Prüfung der Wissensvermittlung und Förderung der Qualität entlang der gesamten Prozesskette. Der eingetragen Verein DLG e.V. bewertet die Geruchs- und Geschmackseigenschaften und die typischen Merkmale der Biersorten. Darüber hinaus kümmert er sich um die Qualität der bittere, die Vollmundigkeit, Frische und Geschmacksstabilität. Dabei wird in aufwendigen Laboranalysen der Alkohol und Stammwürzegehalt überprüft und die Schaumhaltbarkeit bis zur perfekten Trübung untersucht. Die Auszeichnung erfolgt in Gold, Silber oder Bronze Marken. 2020 wurden insgesamt 684 Auszeichungen für Bier vergeben.

 

Frankfurt International Beer Trophy
Bei der Frankfurt Trophy handelt es sich um einen großen Wettbewerb an dem auch Spirits und Wein neben dem Bier verkostet und bewertet werden. Erfahrene Amateure und internationale Bierexperten treffen sich jedes Jahr um in knapp 60 Kategorien und unter knapp 3.000 Weinen, Bieren und Spirituosen einen Sieger zu führen. Davon wurden 2020 146 Biere mit einer Medaille ausgezeichnet. Die Biere stammen aus über 50 Ländern und werden nach en typischen Merkmalen in ihren Kategorien bewertet.

UK

SIBA independent Awards & BeerX
Die SIBA Awards werden in allen 8 geografischen Regionen in Großbritannien vergeben. Die Sieger dürfen dann zum fortführenden nationalen Wettbewerb, die BeerX weiterziehen. Die Awards repräsentieren die unabhängigen, kleinen Brauereien und die Biere werden von Braukollegen und Branchenexperten verkostet.

 

Champion Beer of Britain
Der Champion Beer of Britain ist einer der renommiertesten Bierwettbewerbe Großbritanniens und der Welt. Die Jurierung für den Wettbewerb dauert etwa ein Jahr und beginnt mit individuellen Nominierungen von CAMRA-Mitgliedern sowie lokalen und regionalen Wettbewerben. Über 40.000 Besucher probieren am Ende beim CAMRA Beer Festival die Biere und die finale Bewertung findet vor dem Festival statt.

Scottish Beer Award
Dieser Wettbewerb wird von KDMMdeia veranstaltet und ALDI gesponsert. 2020 wurden 314 Biere von 35 Brauereien bewertet. Die Fachjury bestand aus 30 Experten aus der Braubranche und es wurde blind verkostet. Aus den Gewinnern gehen nicht nur mit Gold, Silber und Bronze gekürte Brauereien hervor, sondern auch die Scottish Brewery of the year. Die Goldmedaille für das beste Lagerbier holte sich Innis&Gunn.

 

USA

New York International Beer Award
Der NYIBC wurde vom „Alcohol Professor“ Adam Levy gegründet und wurde auf Basis der Spirits und Wine Competition aufgebaut. Die Jury besteht aus Bier Shop Betreibern, Restaurantbesitzern, Brauerei Chefs, Distributoren und Importeuren. Es gibt neben den Medaillen Gold, Silber und Bronze auch Doppelgold. Die Gold-Gewinner werden erneut verkostet und dann in der „Best of Category“ Challenge ausgezeichnet um Doppelgold zu gewinnen. Für den Wettbewerb treten internationale Biere aus der ganzen Welt an und auch Sake. 30% der Biere sind in den USA erhältlich.

 

USA Beer Ratings
Die Beer Ratings finden jedes Jahr am 23. Und 24. Juli statt. Hier geht es darum die Marken und Brauereien zu küren, die den Biertrinkern am Meisten zusprechen. Die Biermarken werden meistens in der ganzen Welt verkauft und es handelt sich um kommerziell erfolgreiche Marken. Drei Faktoren werden beurteilt: Qualität, Wert und Verpackung. Für die Qualität wird das Bier eine chemischen Laboranalyse unterzogen. Der Preis sollte auf der Qualität beruhen und die Verpackung wird an der Meinung des Publikums gemessen. Dazu gehört Etikett, Flaschenfarbe, Flaschenform und Verschluss.

 

U.S. Open Beer Championship
Brauereien aus aller Welt können ihre Biere hier einreichen. Mehr als 2.500 Biere aus 68 Kategorien sind bei der US Open Beer Championship vertreten. Dieser Wettbewerb schließt sogar Heimbrauer mit ein und ist damit der einzige seiner Art. Die Juroren kommen aus England, Kanada und den Vereinigten Staaten. Es wird neben den Bieren auch die älteste Brauerei der USA ausgezeichnet. Das war einst die Capital Brewers aus Middleton, Wisconsin. Diese bekam den Titel „Grand National Champion“. Darüber hinaus werden die Biere in Gold, Silber und Bronze gekürt.

 

The Los Angeles International Commercial Beer Competition
Seit der Einführung eines Bierwettbewerbs im Jahr 2000 vergibt eine angesehen Jury jedes Jahr Medaillen an die besten Biere aus der ganzen Welt. Die Berostungen finden blind statt, wobei die höchsten Standards und eine hohe Professionalität eingehalten werden.

 

Denver International Beer Competition
Die Denver International Beer Competition! Unser Blindwettbewerb konzentriert sich auf lebensmittelgerechte Bierstile. Ein einzigartiges Goldmedaillen-Event namens “Pairsine, Chefs Food & Beer Pairing Competition” wird veranstaltet, um die Gewinner zu feiern

 

Great American Beer Festival
Beim Great American Beer Festival geht es nicht nur um die Verkostung von Qualitätsbier, sondern es ist auch um die Bewertung. Internationale Brauereien reichen ihre Biere ein, um sie von einer professionellen Jury beurteilen zu lassen. Die Festivalbesucher können die Biere, die am Wettbewerb teilnehmen, auch während der Verkostungen probieren. Das Great American Beer Festival lädt Brancheninsider aus der ganzen Welt ein, sich in kleinen Gruppen zusammenzusitzen und Biere in den festgelegten Stilkategorie zu verkosten. Das ultimative Ziel des Great American Beer Festival Judge Panels ist es, drei Biere zu identifizieren, die jede Bierstil-Kategorie, am besten repräsentieren.
Das Professional Judge Panel vergibt Gold-, Silber- oder Bronzemedaillen, die auf der ganzen Welt als Symbol für hervorragende Braukunst anerkannt sind. Diese Auszeichnungen gehören zu den begehrtesten in der Branche. Fünf verschiedene dreistündige Bewertungssitzungen finden über den Zeitraum von drei Tagen in der Woche des Festivals statt. Den Juroren werden Biere zugewiesen, die sie in ihrem speziellen Fachgebiet bewerten sollen. Sie beurteilen niemals ihr eigenes Produkt oder ein Produkt, an dem sie selbst beteiligt waren, sondern geben eine Bewertung immer für ein ihnen unbekanntes Produkt ab. So werden der Standard und die Qualität gewahrt.

 

The Great International Beer & Cider Competition
575 Biere und Cider von Brauereien und Cideries aus der gesamten USA und aus der ganzen Welt nehmen an diesem Wettbewerb teil. 98 professionelle Brauer, Fachleute der Bierindustrie aus dem Einzelhandel und Vertrieb, und Bierjournalisten fungieren als Juroren in einem Blindverkostungsformat. Die ersten, zweiten und dritten Plätze werden in 48 Kategorien in den Kategorien Ales, Lagers und Ciders vergeben. Die Juroren kennen nur den Stil und die Unterkategorie eines jeden Bieres und Ciders, bevor sie ihre Wertung abgeben.
Seit dem Beginn des Wettbewerbs im Jahr 1997 wurden über 2.000 Biere und Cider bewertet. Die Auszeichnungen wurden während der Nachmittagssitzung des Bierfestivals verliehen und von Gregg Glaser, dem Herausgeber der Yankee Brew News, bekannt gegeben. Auf dem Festival, das im Rhode Island Convention Center stattfindet, können über 5.500 Bierliebhaber über 250 Biere und Cider am Ende des Wettbewerbs probieren.

 

North American Beer Awards
Die North American Beer Awards ist eine etwas außergewöhnliche Veranstaltung, die von der North American Brewers Association unterstützt wird. Der Wettbewerb bietet die Möglichkeit, dass ein bestimmtes Bier von qualifizierten Juroren gegen die besten Biere, Cider, Mets und Limonaden des Landes bewertet wird.

 

The Washington Beer Awards
Bei den Washington Brewing Awards handelt es sich um einen Craft-Bier-Wettbewerb, der speziell zur Unterstützung der professionellen Bierbrauer Washingtons entwickelt wurde. Dieser Wettbewerb bietet allen Handwerksbrauern Washingtons die Möglichkeit, sich in einem Blindformat zu messen. Hier wird nicht nur die Braukunst anerkannt, sondern der Wettbewerb bietet auch konstruktives Feedback für zukünftige Wettbewerbsentscheidungen der Brauereien.

 

Michigan Beer Cup
Die Michigan Beer Cup Competition ist ein landesweiter Wettbewerb, der das Bierbrauen durch Bildung und Wettbewerb fördert. Die Michigan Beer Cup Competition wird von einer Gruppe von Einzelpersonen, Clubvertretern und Biershop Betreibern aus dem gesamten Bundesstaat Michigan ins Leben gerufen, mit dem Ziel, den Geist des Michigan State Fair Homebrew Wettbewerbs zu bewahren. Die Michigan Beer Cup Competition möchte die Traditionen des Michigan State Fair Wettbewerbs fortsetzen, indem sie einen der größten Einzelstaatswettbewerbe des Landes aufrechterhält. Die Competition ist eine vom Beer Judging Certification Program (BJCP) sanktionierte Veranstaltung, die alle 28 Bier Kategorien bewertet.

 

Best Florida Beer Championships
Die Best Florida Beer Championships sind eine gemeinnützige Veranstaltung, die im Jahr 2000 von Craft Beer-Liebhabern, Heimbrauern und kommerziellen Brauern in der Region um Tampa Bay gegründet wurde. Ihr Ziel ist es, den verantwortungsvollen Konsum von lokal hergestelltem, handwerklich gebrautem Bier im Bundesstaat Florida zu fördern. Aus der Competition erfolgen zwei Wettbewerbe. Der erste ermittelt das beste kommerzielle Bier, das in Florida hergestellt und verkauft wird, und der zweite zeichnet die besten selbstgebrauten Biere in Florida aus. Der Brewers Ball, stellt das große finale der Competition dar. Hier werden alle mit einer Goldmedaille ausgezeichneten, kommerziellen Biere mit Auszeichnungen und einer der wahrscheinlich besten Biertombolas in Florida präsentiert. Die begehrten Trophäen werden für die drei besten kommerziellen Biere und selbstgebrauten Biere vergeben. Die letzte Veranstaltung des Jahres ist die BFBC Leftover Party, zu der die Öffentlichkeit eingeladen ist, um die übrig gebliebenen selbstgebrauten Biere zu verkosten.

 

Byggvir’s Großer Bier-Pokal
Byggvir’s Big Beer Cup ist ein Heimbrauwettbewerb der vom Minnesota Renaissance Festivals ausgeht. Dieser Wettbewerb wird vom Jack of All Brews und den Minnesota Home Brewers gesponsert. Byggvir’s Big Beer Cup nimmt Einsendungen historischer, englischer und europäischer Bier-, Met- und Cider-Stile sowie Brew and Grow entgegen.

 

The Brewers’ Cup Competition
Beim Brewers’ Cup gibt es sowohl eine Homebrew- als auch eine Profi-Sparte mit insgesamt 1.124 Einsendungen. Professionelle Brauer aus Indiana konkurrieren um die begehrte Auszeichnung Indiana Champion Brewer. Um sich anderen professionellen Bierwettbewerben anzunähern und basierend auf dem Feedback der Brauereien in Indiana, wurde eine neue Punktestruktur eingeführt. Während eine unbegrenzte Anzahl von Biereinreichungen erwünscht ist, werden insgesamt nur 12 Einreichungen für den Champion Brewery Award bewertet.