111 Gründe

Bier zu lieben

111 Gründe Bier zu lieben

111 Gründe Bier zu lieben. Mit Sicherheit finden wir noch ein paar mehr, aber diese Gründe wurden festgehalten von Marc Halpuczok und veröffentlicht vom Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf.

Über 111 Gründe Bier zu lieben

Das jahrtausendealte Kulturgetränk oder die königliche Erfrischungsbrause, so ganz war Bier nie angekommen und musste immer wieder um sein öffentlich widersprüchliches Image kämpfen. 111 Gründe Bier zu lieben beleuchtet die Geschichte des geliebten Gerstensaftes, wie es der Buchrücken so trefflich formuliert. Dieses Buch taucht tief in die Historie und die Details ein, um daraus die schönsten Geschichten zu finden. Ein frischgezapftes Bier ist etwas Herrliches und gehört mehr zu einer Lebenseinstellung als zu einem freizeitlichen Begleitgetränk. Marc Halpuczok, der seine Biere gerne auch selbst braut, zeigt Themen in der Geschichte des Bieres, wie das Krieg nichts mit Krieg zu tun hat oder das der Brauprozess nicht nur eine Welt der Matze für uns offenbart, sondern eben auch den chemischen Giftstoffen der Menschheit trotzt.

Weiter kümmert er sich in der Sortenkunde um den Erhalt der Kultur durch Fortpflanzung unserer Art und damit die Förderung dieser durch Bier und um die Verbindungen zwischen den Bier einstigen Supermächten München und Dortmund. Ebenso werden Bräuche wie der Salamander dargestellt, wo in Studentenverbindungen das Bier in einem, Zuge geleert und mit den Krügen auf den Tisch geklopft wird. Dazu kommen internationale Geschichten und Spezialitätenwunder. Was genau das bedeutet möchten wir aber nicht zu sehr spoilern. Daher kauft Euch diezes wirklich humorvolle Buch und lernt dazu.

111 Gründe Bier zu lieben kaufen >