Wir sind Bier

Typologie und Trinkgedächtnisse

Wir sind Bier

Ein wahrlich eigenartiges Buch ist das Buch von Jürgen Roth / Metulczki – wir sind Bier – Typologien Trinkgedächtnisse vom Oktober Verlag.

Über wir sind Bier

In diesem Buch geht es nicht darum zu zeigen, was aus Bier werden kann, sondern was Bier ist. Bier ist eine Lebenseinstellung und darum hat man ihm in der Vergangenheit auch Eineige Namen verpasst. Es wurde nach Gelegenheiten, Situationen oder besonderen Momenten getauft und woher diese Taufnamen stammen wird hier ausführlich erklärt. Nehmen wir das Dehnungsbier – dabei handelt es sich nicht um ein Yogabier – sondern vielmehr um einen Begriff, der die Zeit des Wartens auf den Kellner oder einen Freund beschreibt. Dehnungsbier soll die Zeit angeblich länger machen und die lange Weile zu einem Erlebnis umfunktionieren. Ebenso ist ein stehaufbier Sonntags um 10:45 Uhr kurz vor der Messe durchaus akzeptable. Diese und noch mehr witzige Beispiele, findet ihr in diesem Buch wieder und könnt damit alle Eure Bier perfekt in Szene rücken, mögen sie auch noch so unbedeutend sein.

Das Buch hier kaufen