Alkoholfreies Bier

Wie geht das?

Alkoholfreies Bier

Wie geht das?

Wir haben uns gefragt, wie man alkoholfreies Bier macht. In Deutschland werden mehr als 5%, etwa 200 verschiedene Biere mittlerweile bleifrei produziert. Alle großen Brauereien haben mittlerweile eine alkoholfreie Alternative im Angebot. Doch wie stellt man dieses Bier her?

Alkoholfreie Bier haben meistens bis 0,5% Alkoholanteil. Das ist der gesetzliche Wert, den man f√ľr unbedenklich h√§lt, da der Alkoholspiegel im K√∂rper pro Stunde etwa um 0,1-0,2 Promille sinkt und damit nicht davon beeinflusst wird. Im Labor darf die Messtoleranz sogar 0,55% betragen. Was viele auch nicht wissen in S√§ften d√ľrfen auch bis 0,38% Alkohol vorkommen. Die geringen Mengen Alkohol sind wichtig, denn sie dienen als Geschmackstr√§ger und sorgen f√ľr die Aromatik im Getr√§nk.

Alkoholfreies Bier image 1

Wer hat das alkoholfreie Bier erfunden?

Die Erfindung des alkoholfreien Bieres geht zur√ľck auf 1972. Und er ehemaligen DDR braute die Brauerei Engelhardt das erste alkoholfreie AUBI – Autofahrer. In der damaligen DDR gab es die Vorschrift, w√§hrend des Autofahrens immer 0 Promille haben zu m√ľssen. Das AUBI hatte 7% Stammw√ľrze und nur 0,3% Alkoholanteil. 1979 braute Clausthaler das erste AUBI im Westen Deutschlands und tat sich ls Pionier hervor.

 

Wie wird dem Bier der Alkohol entzogen?

Sowohl Clausthaler als Vorreiter des alkoholfreien Bieres als auch Erdinger mit ihrem Sportler Weissbier schweigen sich √ľber die Rezeptur und das Brauverfahren aus.
Es gibt zwei bekannte Methoden wie man ein Bier alkoholfrei bekommt. Man kann ihm den Alkohol nachträglich entziehen oder man lässt den Alkohol im Brauprozess gar nicht erst entstehen.

Das Entziehen des Alkohols funktioniert durch Filtrationstechniken, wie die Umkehrosmose, bei der durch eine feinporige Membran Wasser und Bier zusammen gepresst werden und nur die sensorisch wichtigen Inhaltsstoffe zur√ľckbleiben. Die abfiltrierte Fl√ľssigkeit wird so lange durch Wasser ersetzt, bis der gesetzliche Grenzwert von 0,5% Alkohol unterschritten ist. Bittburger beweist das man den Geschmack auch beibehalten kann obwohl man bis auf 0,00% Alkohol entziehen kann. Sie geb vor den Alkohol ‚Äěgeschmackssschonen‚Äú zu entziehen, schweigen aber auch √ľber das genaue Verfahren.

Die meisten alkoholfreien Biere entstehen durch gestoppte G√§rung. Durch niedrigere Temperaturen wird die G√§rung und damit die Alkoholbildung gedrosselt. Die Hefe wirkt nur so lange bis die 0,5% Alkoholanteil erreicht sind. Da die gel√∂sten Stoffe nicht vollst√§ndig vergoren werden, neigen die alkoholfreie Biere meist zu einer bierw√ľrzigen Rests√ľ√üe.

Bei Paulaner zum Beispiel werden die Methoden vermischt. Durch die Kombination von Entalkoholisierung und gestoppter G√§rung wird ein 0,5%iges, dennoch schmackhaftes Bier gebraut. Der Brauer kann im Sudhaus bereits f√ľr eine niedrigere Alkoholbildung sorgen, indem er bei hohen Temperaturen einmaischt. Clausthaler arbeitet nach diesem Verfahren. Schon im Brauprozess werden wenig verg√§rtere Zuckeranteile gebildet und eine eigens gez√ľchtete Bierhefe vollendet das Werk.

Alkoholfreies Bier image 2

Der sportliche Fitmacher

Nach dem Sport ist ein alkoholfreies Bier, insbesondere ein Weizenbier, der ideale Fitmacher. Darin enthalten sind Kohlehydrate, Eiwei√übestandteile, Mineralstoffe und Vitamine. Diese Stoffe steigern die sportliche Leistungsf√§higkeit und f√∂rdern die Konzentration. Auch die durch das Schwitzen verlorengegangenen Elektrolyte, werden durch das Bier ersetzt und helfen dem K√∂rper schneller zu regenerieren. Je hochwertiger ein Bier gebraut ist, desto mehr N√§hrstfoffe enth√§lt es. Im Rahmen einer Studie wurde festgestellt, dass der Konsum von 0,7 l alkoholfreiem Bier vor dem Sport dar√ľr sorgt, dass die Blut-Elektrolyt-Hom√∂oastase stabil bleibt.

 

Schwangere Frauen, Alkoholiker und Kinder

Die Charité Berlin kommt zu dem Schluss, dass eine Frau während der Schwangerschaft alkoholfreies Bier trinken kann. Wer sich aber unsicher ist, sollte trotzdem auf den Genuss verzichten.
Bei Alkoholikern geht es nicht um den prozentualen Alkoholanteil, sondern um den Geschmack. Die psychologische H√ľrde kann durch den Biergeschmack deutlich geschm√§lert werden. Auch Kinder sollte man von dem Getr√§nk fern halten. In winzigen Mengen ist ein Nippen an dem Glas unbedenklich, jedoch l√§sst der s√ľ√üe Geschmack alle Hemmschwellen leichter sinken.

 

Generelle Angaben zu alkoholfreiem Bier

Bei alkoholfreien Bieren handelte es sich bis heute zu meist um Schank- oder Vollbiere, hinzu kommen die Weissbiere. Seit kurzer Zeit ist der Trend zu alkoholfreiem Biergenuss auch in die Kraft Bier Welt vorgedrungen. Es gibt mittlerweile auch einige alkoholfreie Pale Ales oder IPAs. Die Bierarten variieren zwischen Ober- und unterg√§rigen Bieren. Der Stammw√ľrzegehalt liegt meist bei 7-12% und die Trinktemperatur dieser Biere sollte sichbei 6-7¬įC abspielen um einen optimalen Genuss zu erreichen.